Home
Reisepässe PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Gemeinde St. Willibald   
Dienstag, 21. März 2017 15:04

2017 laufen doppelt so viele Reisepässe ab wie üblich

Grund für die vielen ablaufenden Pässe ist, dass im Jahr 2006 der biometrische Sicherheitsreisepass eingeführt wurde und Ende 1997 eine Gebührenerhöhung stattfand.

Die Laufzeit eines Reisepasses beträgt 10 Jahre, deshalb laufen gerade in den Jahren 2016 und 2017 enorm viele Reisepässe ab.

2017 laufen österreichweit 1,1 Millionen Reisepässe ab, das sind rund 500.000 Pässe mehr als im Jahr 2014. Im Bezirk Schärding werden ca. 7.000 Reisepässe ablaufen.

Etwa 2.200 (inkl. Kinderpässe und Personalausweise) haben sich heuer bei der Bezirkshauptmannschaft Schärding bereits ein Reisedokument ausstellen lassen.

Besonders stark wird der Andrang im Frühjahr bzw. rund um Ferienbeginn sein.

Wer einen Urlaub plant, sollte rechtzeitig nachsehen, ob sein Reisedokument noch gültig ist.

Einige Länder akzeptieren die Ein- und Ausreise mit einem abgelaufenen Reisepass, dennoch wird empfohlen ein gültiges Reisedokument zu verwenden.

Erfahrungsgemäß ist die Anmeldung in einem Hotel nur mit gültigem Reisedokument möglich. Fluglinien verweigern die Beförderung mit einem

abgelaufenen Reisedokument und auch der Antritt einer Kreuzfahrt ist nicht möglich. Einige Länder verlangen Reisepässe,

welche mindestens 6 Monate nach Ausreise noch gültig sein müssen. Genaue und aktuelle Informationen zu Einreisebestimmungen findet

man auf der Homepage des Außenministeriums: www.bmeia.gv.at

Im Übrigen benötigt man für jeden Grenzübertritt – auch nach Deutschland (z.B. Passau) ein Reisedokument, der Führerschein ist kein Reisedokument!

Angesichts der intensiven Grenzkontrollen raten wir bei jedem Grenzübertritt ein Reisedokument mitzuführen.

Wer heuer einen neuen Reisepass benötigt, sollte diesen rechtzeitig beantragen. Es ist mit einem großen Andrang und Wartezeiten in den Passämtern zu rechnen.

Das beantragte Reisedokument wird im Normalfall innerhalb von 5 Arbeitstagen zugestellt.
Bei Anträgen welche über die Gemeinde eingebracht werden, muss man mit einer Bearbeitungszeit und Produktionszeit von bis zu 3 Wochen rechnen.

Als besondere Serviceleistung zeigt die Österreichische Staatsdruckerei auf einer extra eingerichteten „pass´n´go-Website" den schnellsten Weg zum Reisepass.

Unter https://reisepass.oesd.at/ (Link auch auf der Homepage der Bezirkshauptmannschaft Schärding https://www.land-oberoesterreich.gv.at/bh_schaerding.htm)

sind sämtliche Gründe für eine Reisepass-Ausstellung angeführt und auch aufgelistet welche Unterlagen dafür notwendig sind.

Die Website zeigt auch die örtlich nächstgelegenen Behörden mit Öffnungszeiten an.

Für weitere Informationen steht die Bürgerservicestelle der Bezirkshauptmannschaft Schärding (Tel. 07712-3105-70460) jederzeit gerne zur Verfügung.

LAST_UPDATED2